Korporalschaften der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Ottfingen 

Im Jahr 2004 gründete sich die erste Korporalschaft „Löhburn“. Ihr folgten die zweite Korporalschaft „Aale Kapäll“ und die Dritte Korporalschaft „Sunseijd“.

Mit der Gründung der Korporalschaften konnten wir die Teilnahme der Schützen an den Schützenzügen deutlich erhöhen. Der verbesserte Fahnenschmuck sowie unsere Festzeitschrift Blattschuß sind weitere wesentliche Merkmale einer intensivierten Schützenarbeit, basierend auf den Initiativen der Korporalschaften.

Unsere Korporalschaften sind nach der geografischen Lage im Ort gegliedert.

Mit dem Wohnsitz verbindet sich die Zugehörigkeit zur jeweiligen Korporalschaft. Nicht ortsansässige Mitglieder finden ihre Zuordnung durch den Standort des alten Wohnsitzes oder der sozialen Verbindung zu Ottfingen.

Durch eine gesunde Rivalität zwischen den Korporalschaften, aber auch mit dem festen Bewusstsein der Zusammengehörigkeit in der gemeinsamen Bruderschaft, hilft diese Gliederung die Schützenbrüder für die Belange unseres Vereins zu motivieren.

An den Schützenfesttagen Freitag und Samstag, marschieren die Korporalschaften traditionell im Sternmarsch zum Antreten am ehemaligen Vereinslokal Eichert.

Das Aufstellen des Weihnachtsbaums vor der Kirche St. Hubertus Ottfingen gehört abwechselnd auch zu den Aufgaben die die Korporalschaften aus Eigeninitiative übernommen haben.